Affenberg Salem


Die Affen sind los. Mehr als 200 Berberaffen leben in einem Freigehege in Salem. In dem fast 20 Hektar großen Waldstück in der Nähe des Bodensees, dem Affenberg Salem, tobt das Leben. Aus der Luft dringt Klappern in die Ohren und zwischen den Bäumen röhrt es: Auch die übrigen Bewohner wie Weißstörche, Damwild oder Gänse können ohne Gitter und Zäune beobachtet werden.

Berberaffen mit Jungtier (Affenberg Salem Mendlishausen GmbH)
Berberaffen mit Jungtier (Affenberg Salem Mendlishausen GmbH)

Der Höhepunkt bei einem Besuch in dem Tierpark sind die Berberaffen. Eigentlich im Gebirge von Marokko und Algerien heimisch, gefällt es den flinken Kletteren auch auf dem Affenberg. Ähnliche klimatische Bedingungen und die Haltung erlaube ein naturgemäßes Leben, teilten die Betreiber mit.

Ich suche ein Hotel vom

bis zum

Berberaffen gelten als stark gefährdet. Der Bestand am Bodensee dient nicht nur der Forschung. Auch die Arterhaltung spielt eine große Rolle. 1986 konnte den Angaben zufolge beispielsweise eine große Gruppe in Nordafrika ausgesiedelt werden.

Öffentliche Fütterungen der Affen

Die erste öffentliche Mahlzeit wird um 10.20 Uhr serviert. Fast stündlich treffen sich Besucher des Affenbergs Salem, Mitarbeiter und natürlich die Berberaffen zu einem Snack. Hungrige Affen kommen freiwillig zur Essenausgabe und lassen sich das spezielle Futter schmecken. Währenddessen schildern die Mitarbeiter Wissenswertes über die Tiere. Ab Mai beginnt sich die Kinderstube wieder zu füllen. Dann werden Jungtiere erwartet.

Während eines Besuches sollten bestimmte Verhaltensregeln zwischen Mensch und Tier befolgt werden. Dazu zählen: Füttern ist nur mit ausgestrecktem Arm und offener Hand erlaubt. Anfassen und Streicheln sind verboten.

Adresse
Affenberg Salem
Mendlishausen GmbH
Mendlishauser Hof
88682 Salem
Tel.: +49(0)7553-381
www.affenberg-salem.de

Öffnungszeiten und Preise
15. März bis 27. Oktober
täglich 9.00 bis 18.00 Uhr
28. Oktober bis 4. November
täglich 9.00 bis 17.00 Uhr
Erwachsene ca. acht Euro
Kinder ca. fünf Euro

Wasservögel und Damwild

Weitere Bewohner des Affenberges Salem sind die eleganten Weißstörche, die wegen ihrer Laute auch Klapperstörche genannt werden. 21 Brutpaar waren es 2011. Von Mai bis September werden die Störche zweimal täglich auf der Storchenwiese hinter der Eingangskasse gefüttert. Im März und April sowie im Oktober und November gibt es einmal am Tag eine öffentliche Fütterung. Bei einem Spaziergang um den Weiher und von den Aussichtsplattformen lassen sich weitere Wasservögel wie Gänse, Schwäne oder Enten sichten.

Im Herbst schallt lautes Röhren durch den Wald des Affenberges Salem. Im Freigehege des Damwilds wirbt Leithirsch Emil um seine Damen. Die Brunftzeit im Herbst ist ein besonderes Erlebnis. Das Damwild wird täglich um 16.15 Uhr gefüttert.

Übrigens: An der Kasse gibt es kostenfrei spezielles Popcorn als Futter für die Berberaffen.

Abacho empfiehlt

Jetzt zum Sparpreis mit der Deutschen Bahn durch ganz Deutschland!
Jetzt zum Sparpreis mit der Deutschen Bahn durch ganz Deutschland!
Last Minute Urlaub geplant? Finde Ferienhäuser und -wohnungen für deine Reise
Last Minute Urlaub geplant? Finde Ferienhäuser und -wohnungen für deine Reise
Geschenkgutscheine für aussergewöhnliche Momente - auch für deine Stadt!
Geschenkgutscheine für aussergewöhnliche Momente - auch für deine Stadt!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.