Portugiesenviertel in Hamburg


Nur einige Gehminuten von den Landungsbrücken und vom Hamburger Hafen entfernt liegt das Portugiesenviertel. Das idyllische Viertel ist ein reizvoller Kontrast zur mondänen Hafencity.

Paella im Portugiesenviertel (timsackton/<a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.en" target="_blank" rel="nofollow" >cc</a> <a href="" target="_blank" rel="nofollow"></a>)
Paella im Portugiesenviertel (timsackton/cc )

Es lockt mit zahlreichen portugiesischen Restaurants, Cafés und Tapasbars. Aber nicht nur gut essen kann man hier – auch Kunsthandwerker, Galeristen und Designer haben an Ort und Stelle ihre Läden eröffnet.

Ich suche ein Hotel vom

bis zum

Portugal am Fuße des Michel

Auf den quirligen Straßen herrscht reges Treiben. Die Laden- und Restaurantbetreiber sind aufgeschlossen und bringen mediterranes Flair und südländisches Temperament in die Hansestadt. Die lockere Atmosphäre steckt Besucher des Viertels schnell an. Hier und da hängen portugiesische Flaggen aus den Fenstern, im Sommer stehen bunte Tische und Bänke auf den Bürgersteigen. Die historischen skandinavischen Seemannskirchen verbinden hanseatischen Kaufmannssinn und portugiesische Lebensfreude. Anfang der siebziger Jahre zogen portugiesische Hafenarbeiter hierher. Ihre Arbeitsplätze sind längst wegrationalisiert, doch die Gemeinde blieb und baute sich ein zweites Standbein auf, die Gastronomie.

Mediterrane Gaumenfreuden

Wer in gemütlicher Atmosphäre portugiesische Hausmannskost genießen will,  findet sicher das richtige Lokal. In Hamburg soll es deutschlandweit die meisten portugiesischen Restaurants geben. Rund 35 Restaurants finden sich allein zwischen Hafen, Michel und Venusberg. Um die Mittagszeit genießen Besucher einen „Galão“, ein typisch portugiesischer Milchkaffee und dazu ein leckeres „Pastéis de Nata“, ein Puddingtörtchen. Wer am Abend im Portugiesenviertel essen möchte, sollte in jedem Fall einen Tisch reservieren oder bereits vor 19.00 Uhr im ausgewählten Lokal sein. Bei Fisch- und Meeresfrüchtespezialitäten, Paella und einem guten Glas Wein kann man den Abend ausklingen lassen.

Informationen
U3 und S1
U-Bahnstation Baumwall
U-/S-Bahnstation Landungsbrücken
www.portugiesenviertel-hamburg.de

Das Portugiesenviertel präsentiert sich häufig mit Festen wie der Prozession zu Ehren der Madonna von Fátima und dem Freilicht-Paella-Kochen. Außerdem werden diverse thematisch unterschiedliche Rundgänge durch das Viertel angeboten. So zum Beispiel ein geführter Rundgang mit anschließendem Drei-Gänge-Menü in einem der Restaurants.

Abacho empfiehlt

Erlebnis Krimi-Dinner - zum Selbermachen oder Verschenken!
Erlebnis Krimi-Dinner - zum Selbermachen oder Verschenken!
Erlebnis Sushi Kochkurs - zum Selbermachen oder Verschenken!
Erlebnis Sushi Kochkurs - zum Selbermachen oder Verschenken!
Jetzt zum Sparpreis mit der Deutschen Bahn durch ganz Deutschland!
Jetzt zum Sparpreis mit der Deutschen Bahn durch ganz Deutschland!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.