Schloss und Park Pillnitz in Dresden


August der Starke, König von Polen und Kurfürst von Sachsen, erwarb das bei Dresden gelegene Schloss einst für seine Geliebte Anna Constantia von Cosel, die sofort mit dem Umbau von Schloss Pillnitz begann. Als die Liaison beendet war, musste die berühmte Mätresse wieder das Feld räumen, der Kurfürst nahm die Neugestaltung fortan selbst in die Hand.

Das Schloss mit seinen Pagondendächern (Kühnel /<a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/" target="_blank" rel="nofollow" >cc</a> <a href="" target="_blank" rel="nofollow"></a>)
Das Schloss mit seinen Pagondendächern (Kühnel /cc )

Das direkt an der Elbe gelegene Schloss Pillnitz ist heute ein beliebtes Ausflugsziel. Wer die etwa 15 Kilometer südöstlich von der Dresdner Altstadt gelegene Park-und Schlossanlage besucht, kriegt ein einzigartiges Ensemble aus Architektur und Gartenkunst geboten. Das Schloss gilt als eines der bedeutendsten Zeugnisse des sogenannten chinoisen Stils, bei welchem asiatische Architekturformen mit denen des Barocks verschmelzen.

Ich suche ein Hotel vom

bis zum

Die Architektur

Das Schloss besteht im Wesentlichen aus drei Gebäudeteilen: Das an der Elbe liegende Wasserpalais und das Bergpalais sind im Auftrag August des Starken nach Plänen des deutschen Baumeisters Matthäus Daniel Pöppelmann (ca. 1720 bis 24) entstanden. Erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts kam das Neue Palais hinzu. Seit 2006 ist hier das Schlossmuseum Pillnitz (Achtung: Auf die Öffnungszeiten schauen) untergebracht. Im Museum erfahren Besucher alles über die Geschichte der Schlossanlage und das höfische Leben seiner Bewohner.

Adresse
Staatliche Schlösser, Burgen
und Gärten Sachsen
Geschäftsstelle Schloss & Park Pillnitz
August-Böckstiegel-Straße 2
01326 Dresden
Tel.:+49(0)3512613260
www.schlosspillnitz.de

Öffnungszeiten und Preise
Museum von April bis Oktober
Dienstag bis Sonntag
von 10.00 bis 17.00 Uhr
Park ganzjährig von 06.00 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit
acht Euro/für Park und Museum

Die Parkanlage

Eingebettet ist das Schloss in eine spektakuläre Parkanlage. Hier sind viele exotische Pflanzen beheimatet. Berühmtestes Gewächs des Schlossparks ist die Pillnitzer Kamelie. Diese wurde wahrscheinlich gegen Ende des 18. Jahrhunderts von Japan nach Dresden importiert. Seit 1992 wird die fast neun Meter hohe Pflanze von einem Glashaus, dem sogenannten Kamelienhaus, geschützt. Von Mitte Februar bis April trägt die Kamelie ein Kleid aus tausenden von roten Blüten. Vom 14. Februar bis zum 15. März kann die Blütenpracht besichtigt werden.

Übrigens: Am besten nähert man sich dem Lustschloss mit den markanten Pagodendächern auf einem Elbdampfer. Besonders schön ist auch die Anreise mit dem Fahrrad entlang der Elbe.

Abacho empfiehlt

Erlebnis Krimi-Dinner - zum Selbermachen oder Verschenken!
Erlebnis Krimi-Dinner - zum Selbermachen oder Verschenken!
Jetzt zum Sparpreis mit der Deutschen Bahn durch ganz Deutschland!
Jetzt zum Sparpreis mit der Deutschen Bahn durch ganz Deutschland!
Last Minute Urlaub geplant? Finde Ferienhäuser und -wohnungen für deine Reise
Last Minute Urlaub geplant? Finde Ferienhäuser und -wohnungen für deine Reise

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.