Deutschland, Reise Inspiration, Sport & Aktiv, Wandern & Klettern

Wandern in Deutschland: Die schönsten Wanderwege

Das Wandern ist des Deutschen Lust. Das zumindest belegen aktuelle Umfragen, denen zufolge jeder zweite Deutsche gerne wandert. Da verwundert es wenig, dass es in keinem anderen Land so viele schöne Wanderwege gibt wie hier. Wandern in atemberaubender Höhe, am Fluss entlang oder im Flachland zwischen Wald und Wiese  – alles ist auf Deutschlands schönen Wanderrouten möglich. Wir stellen eine kleine Auswahl der beliebtesten Strecken einmal genauer vor.

Wandern liegt im Trend (Mafis75/<a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/" target="_blank" rel="nofollow" >cc</a> <a href="" target="_blank" rel="nofollow"></a>)
Wandern liegt im Trend (Mafis75/cc )

1. Hexenstieg: Wandern im Harz

Auf den Schildern des Harzer Hexenstiegs weisen weiße Hexen den Weg. Gewandert wird – vorbei an  Wäldern, Hängen und Mooren – auf engen Pfaden und Bohlenstegen bis zum Gipfel des Brocken hinauf. Schon Goethe wusste das tolle Panorama des Harzer Brockens zu schätzen. Die einstige innerdeutsche Grenze ist heute ein einzigartiges Biotop. Die beste Wanderzeit für den Harzer Hexenweg ist von Ende März bis November (je nach Schneelage). Im Winter – bei Schnee und Eis – teilweise nicht bzw. nur eingeschränkt begehbar.

  • Länge: 94 km,
  • Start- und Zielpunk: Von Osterode bis Thale
  • Sehenswürdigkeiten: Rübeländer Tropfsteinhöhlen, Rappbodetalsperre
  • Weitere Infos: wanderbares-deutschland

2. Westweg: Wandern im Schwarzwald

Der Westweg zählt zu jener Handvoll Wegen auf der Welt, die man als echter Wanderfan einmal gegangen sein muss. Auf diesem Kult-Weg – es gibt ihn bereits mehr als 100 Jahren – kriegt man den Schwarzwald von seiner schönsten Seite präsentiert. Ständiger Begleiter der von Nord nach Süd führenden Route sind die typisch urwüchsigen Nadelbäume, auch Bauernhöfe mit tief herabgezogenen Walmdächern liegen auf dem Wanderweg. Über den Titisee steigt die Tour den Feldberg hinauf, der mit 1493 m Höhe die höchste Landmarke deutscher Mittelgebirge aufweist.

  • Länge: 280 km
  • Start- und Zielpunk: Von Pforzheim bis Basel
  • Sehenswürdigkeiten: Schloss Neuenburg, Haseler Höhle
  • Weitere Infos: wanderbares-deutschland

3. Spessartweg: Wandern im Spessart

Auf diesem 54 km langen Weg gelangt man über Berg und Tal Richtung Süden bis zum Main. Vorbei geht der Weg an faszinierenden Wäldern mit mehrere Hundert Jahre alten Eichen, riesigen Kastanien und geheimnisvollen Buchen. Auch tolle Aussichtspunkte liegen auf diesem Wanderweg durch den Spessart.

  • Länge: 54 km
  • Start- und Zielpunk: Von Heigenbrücken bis Stadtprozelten
  • Sehenswürdigkeiten: Ludwig-Keller-Turm in Dammbach, Ruine Henneburg
  • Weitere Infos: wanderbares-deutschland

4. Elb-Höhenweg: Wandern in der Lüneburger Heide

Auch Deutschlands Norden ist ein Wander-Paradies. Reichlich Abwechslung hat der Elb-Höhenweg zu bieten. Dieser Wanderweg verläuft meist in unmittelbarer Nähe zur Elbe. Entlang der malerischen Elbtalauen geht es unter anderem auch über Grasdeiche oder mal durch typische Rundlingsdörfer im Wendland. Reizvolle Buchen- und geheimnisvolle Auenwälder wie das Elbholz liegen ebenfalls auf dem Weg.

  • Länge: 66 km
  • Start- und Zielpunk: Von Schnackenburg bis Neu-Darchau
  • Sehenswürdigkeiten: Dömitzer Bahnbrücke, Aussichtsturm Tiesmesland
  • Weitere Infos: wanderbares-deutschland

5. Hermannsweg: Wandern im Teutoburger Wald

Bergauf und bergab geht es auf dem Hermannsweg, einen der schönsten Höhenwege in Deutschland, zu. Wilde Heidelbeeren, hohe Farne und knorrige Eichen begegnen einem am Wegesrand. Benannt ist der Wanderweg nach Hermann dem Cherusker, der im Jahre 9 n. Chr. in der Schlacht im Teutoburger Wald die Römer schlug. An diese Ereignisse erinnert das berühmte Hermannsdenkmal, eines der Sehenswürdigkeiten, die man sich bei der Wandertour nicht entgehen lassen sollte.

  • Länge: 156 km
  • Start- und Zielpunk: Von Rheine bis Horn-Bad Meinburg
  • Sehenswürdigkeiten: Hermannsdenkmal, Externsteine
  • Weitere Infos: wanderbares-deutschland

6. Burgenwanderweg: Wandern in Brandenburg

Quer durch Brandenburg führt der Burgwanderweg. Im Naturpark Hoher Fläming kann man Natur genißen und gleichzeitig auf Entdeckungsreise historische Schätze gehen, denn viele mittelalterliche Stätten und romantische Feldsteinkirchen liegen auf dem Weg.

  • Länge: 112 km
  • Start- und Zielpunk: Ab/bis Belzig
  • Sehenswürdigkeiten: chloss Wiesenburg, Burg Eisenhardt
  • Weitere Infos: reiseregion-flaeming.de

7. Westerwaldsteig: Wandern im Westerwald

Wälder, Wiesen, Wasser und wunderbare Luft prägen den 235 km langen Westerwaldsteig. Das romantischste Teilstück ist der Naturpfad „Weltende“, welcher durchs verschlungene Tal der Nister verläuft und teilweise nur über steile Steige zu erreichen ist. Der Weg verbindet den Rothaar- mit dem Rheinsteig.

  • Länge: 235 km
  • Start- und Zielpunk: Von Herborn bis Bad Hönningen
  • Sehenswürdigkeiten: Kloster Ehrenstein, Barfußpfad in Bad Marienberg
  • Weitere Infos: westerwald.info.de

Tolle Lektüre rund ums Wandern:

Tipps der Redaktion Anzeigen

Günstige Hotels weltweit!

Über 105.000 Hotels in 92 Ländern bei booking.com zum günstigsten Preis buchen!

Ferienhäuser in ganz Europa

Schöne Ferienhäuser in ganz Europa jetzt bei Cofman buchen!
Alex Fingas, Reiseexperte

Reisen und Kunst sind meine große Leidenschaft, die ich immer wieder gerne miteinander verknüpfe. Bei meinen zahlreichen Entdeckungstouren durch die Welt ist mir vor allem Italien zur zweiten Heimat geworden. Doch jetzt stehen erst einmal entlegenere Orte auf meinem Reiseplan. Bis dahin freue ich mich auf den gegenseitigen Austausch von Reiseeindrücken, -tipps und -erfahrungen.

Artikel, die dich auch interessieren könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.