Anzeige

Tolle Naturschauspiele im Afrika-Urlaub – Spaß haben und Außergewöhnliches genießen

Afrika zählt mit zu den unglaublichsten und schönsten Orten der Erde. Allein in Südafrika liegen unzählige Nationalparks, die Touristen einen faszinierenden Einblick in die Natur des Landes gönnen. Wer einmal die Golden Gate Highlands inmitten mit eigenen Augen sehen konnte, wird diesen Anblick nie wieder vergessen.

Afrika bietet beeindruckende Landschaften (© Pixeltheater / <a href="http://fotolia.com/" target="_blank" rel="nofollow" >Fotolia.com</a>)
Afrika bietet beeindruckende Landschaften (© Pixeltheater / Fotolia.com)

Feurig rote Berge in der Abendsonne

Versinkt die Sonne am Horizont, erstrahlen die Golden Gate Highlands im feurigen Licht. Die Felsen bestehen aus rötlichem Gestein, welches sich durch die Sonneneinstrahlung glutrot über die Ebene erstreckt. Allein die Felsen bieten nicht die einzige Attraktion, die in dem gleichnamigen Nationalpark auf Besucher warten. An kaum einem anderen Ort ist es leichter, die Wildtiere in freier Natur zu beobachten. An den Hängen der Felsen weiden Zebraherden und Gnus, Antilopen wandern durch die Nationalparks und wer Glück hat, erlebt sogar eine Elefantenherde mit Nachwuchs. Die anmutigen und beeindruckenden Tiere beweisen gerade im jungen Alter eine unglaubliche Tollpatschigkeit und so mancher Tourist beobachtete schon junge Elefanten, die sich vor ihrem eigenen Schatten oder gar Rüssel erschraken.

Wanderwege in den Nationalparks

Viele Nationalparks in Südafrika weisen Wanderwege auf, die durch den gesamten Park führen. Vielfach beschreiben die Wege einen Zirkel, sodass Touristen unversehrt am Ende der Wanderung am Startpunkt auskommen. Die Dauer der Wanderungen hängt maßgeblich von der Länge des Weges und des Terrains ab. Wer beispielsweise den Generaalskop erklimmen möchte, benötigt deutlich länger als Touristen, die unterhalb des frei stehenden Felsens umkehren. Längere Wanderwege führen in der Regel an Hütten oder sogar einer Lodge vorbei, sodass Touristen die Nächte in einem komfortablen Bett verbringen können.

Jeeptouren durch Südafrika

Die großen Nationalparks locken besonders Touristen an, die geführte Touren per Jeep erleben möchten. In einer kleinen Reisegruppe führt die Tour durch den gesamten Park und kann durchaus eine Übernachtung in der Steppe beinhalten. Urlauber sollten sich darauf einstellen, dass die Nächte sehr kalt werden könnten. Wer die Naturschauspiele in ihrer ganzen Pracht erleben möchte, bucht möglichst eine geführte Tour. Diese variieren in ihrer Länge und beinhalten mitunter Erklärungen zu den einzelnen Tier- und Pflanzenarten, die in Südafrika auf Urlauber warten.

 

Peggy Reichelt, Reiseexperte

Viele Reisen nach Asien, Nordamerika, Australien, Afrika oder Kurztrips innerhalb Europas durfte ich schon erleben. Der weiße Fleck auf der Wunschliste der bereisten Kontinente – Südamerika – wird hoffentlich bald gefüllt. Bis dahin bin ich weiter auf der Suche nach Insidertipps und freue mich, diese hier zu teilen!

Artikel, die dich auch interessieren könnten:

Es wurden keine ähnlichen Artikel gefunden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>