Familie & Kinder, Kurzurlaub, Österreich, Reise Inspiration, Wandern & Klettern

Kurzurlaub mit Kindern: Aktiv in Tirol

Endlich Ferien. Viele Eltern sehnen sich nach freien Tagen mit ihren Sprösslingen. Dann heißt es: Nichts wie raus! Besonders in Tirol lohnt sich ein Kurzurlaub mit Kindern. Die Region in Österreich bietet nicht nur Natur und ländliches Idyll. Tirol präsentiert sich mit einem cleveren Konzept besonders familienfreundlich: Der Verein Tiroler Familiennester und die Organisation “Family Tirol” zertifiziern Regionen und Hotels mit sehr hohem Freizeitangebot speziell für Familien. Beim Planen des Familienurlaubs helfen beispielsweise geschulte Kinderbetreuer, die sich auch um die Kids kümmern – damit Mama und Papa einmal unter sich sind.

Tirol bietet Touren für die ganze Familie (TWOBA)
Tirol bietet Touren für die ganze Familie (TWOBA)

Im Süden Deutschlands öffnet sich nach der Grenze zu Österreich die Tiroler Bergwelt. Besonders Familien mit Kindern schätzen das breite Angebot an Ausflugszielen. Tirol bietet Wasserfälle, Eis- und Tropfsteinhöhlen, Skigebiete, Sommerrodelbahnen, klare Bergseen, weite Täler und zünftiges Essen auf den Almhütten.

Region Zugspitz Arena

Die Tiroler Zugspitz Arena grenzt an Deutschland und ist gut mit dem Auto erreichbar. Es gibt dort viele Möglichkeiten für Familien: Wandern zu Wasserfällen oder ein Spaziergang um einen der Bergseen, mit der Seilbahn auf die Zugspitze und zahlreiche Radwege.

Urlaubsort Lermoos

Der Gipfel der Zugspitze trohnt über Lermoos (ivangelov/<a href="http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/" target="_blank" rel="nofollow" >cc</a> <a href="" target="_blank" rel="nofollow"></a>
Der Gipfel der Zugspitze trohnt über Lermoos (ivangelov/cc

Lermoos ist ein kleiner, beschaulicher Ort mit rund 1.000 Einwohnern. Mächtige Berge wie die Zugspitze (2.962 Meter), Deutschlands höchster Gipfel, ein Bergfluss und tiefblaue Gebirgsseen machen das Alpenpanorama perfekt. Es gibt zahlreiche Fahrrad-, Kletter- und Wanderwege unter anderem am Hausberg der Lermooser, dem Grubigstein (2.233 Meter). Auch Kindern macht das Wandern Spaß, wenn man die Route abstimmt und nicht zu lang unterwegs ist.

  • Wandern: Besonders schön ist ein etwa einstündiger Spaziergang auf dem Forstweg zur Brettlalm auf eine Höhe von rund 1300 Meter. Die Route ist auch für Kinderwagen geeignet. Sind die Kleinen noch fit, kann die Strecke ausgebaut werden. Sie führt weiter über die Grubigalm und die Wolfratshauserhütte bis zur Grubighütte auf über 2000 Meter. Nach rund drei Stunden hat man die letzte Hütte erreicht. Der Ausblick von dem Bergrestaurant auf das Tal ist den Aufstieg wert. Von dort geht es mit der Bergbahn wieder zurück nach Lermoos.
  • Baden: Unweit von Lermoos gibt es in Biberwier zwei schöne Bergseen zum Baden: Der Mittersee ist ein kleines Gewässer. Er liegt nördlich vom Fernpass. Eine Wanderung zum Blindsee wird mit einem Sprung in sein klares, türkisfarbenes Wasser belohnt. Der See ist der Tourismusbehörde zufolge 25 Meter tief.
  • Schnee: Winterwanderungen, Skifahren oder Langlaufen. Im Winter sind die Angebote bei einem Kurzurlaub mit Kindern abwechslungsreich und vor allem sportiv. Im Kinderhort der Skischule Lermoos werden seit kurzem auch Säuglinge betreut. Dann können sich Eltern auch mal die anspruchsvollen Buckelpisten der Region vornehmen.

    Kinderparadies und Wellnesshotel (Family Hotel & Resort Alpenrose)
    Kinderparadies und Wellnesshotel (Family Hotel & Resort Alpenrose)

Hoteltipp: Ausgebildete Betreuer umsorgen im Family Hotel & Resort Alpenrose in Lermoos auf Wunsch Kinder jeden Alters an sieben Tagen die Woche. Das Haus ist Partner der „Family Tirol“-Gruppe. Es gibt einen Baby-, Spiel- und Abenteuerclub mit pädagogischen Spielprogrammen. Bei Ausflügen geht es unter anderem in den Streichelzoo oder an die Kletterwand. Im Winter wird gerodelt oder bei einer Fackelwanderung die Gegend erkundet. Zudem müssen Eltern nicht die gesamte Kinderausrüstung mitschleppen: Das Hotel bietet unter anderem Babyphones, Wippen, Baby-Badewannen, Buggys, Rückentragen und Fahrradhelme an. Im Hotel kümmert man sich bei Wellness, Golf, gutem Essen und Skiprogramm auch um die Eltern. Die Übernachtung kostet im Doppelzimmer ab 106 Euro. Hier gleich buchen!

Anfahrt: Die Tiroler Zugspitzarena erreicht man von München kommend am besten über die A95. Von dort geht es auf die B2 bis zur Ausfahrt Richtung Österreich auf die B23 Richtung Lermoos.

Region Achensee

Der Achensee ist Tirols größter See. Er ist laut Tourismusamt 133 Meter tief und hat Trinkwasserqualität. An seinen Ufern erhebt sich das imposante Karwendel- und Rofangebirge, deren höchster Gipfel 2.457 Meter hoch ist. Aktivurlauber fühlen sich in dieser Region bei 450 Kilometer Wanderwegen und aufregenden Radstrecken besonders wohl. Bei einem Kurzurlaub mit Kindern gibt es um den Achensee viel zu entdecken.

Urlaubsort Achenkirch

Achenkirch mit geschützten Badebereich am See (Tourismusverband Achensee)
Achenkirch mit geschützten Badebereich am See (Tourismusverband Achensee)

Am Nordufer des Achensees liegt auf rund 930 Metern das Dorf Achenkirch. Rund 2.100 Menschen leben hier. Besonders Wassersport wie Segeln, Surfen oder Kiten wird hier zelebriert. Wie in anderen Regionen in Österreich lohnt sich die Reise auch in Achenkirch im Sommer wie Winter.

  • Wandern: Rund fünf Stunden dauert die Wanderung um den Achensee, die als mittelschwer eingestuft wird. Der Weg führt an mehreren Schiffsanlegestellen vorbei. Wenn den Kids die Puste ausgeht, kann der Heimweg deshalb problemlos per Schiff zurückgelegt werden. Von Achenkirch aus starten viele Wanderungen für Anfänger bis geübte Läufer. Einfach beim örtlichen Tourismusbüro nachfragen.
  • Baden: Sommer ist Badezeit. In Achenkirch kann das Wasser des Sees frisch sein, da es von Gebirgsbächen gespeist wird. Eine Landzunge wurde geschaffen, um die Wassertemperaturen zu erhöhen und einen geschützten Badebereich zu erhalten. Neben Surfen und Segeln gibt es hier auch Tauch- und Angelmöglichkeiten sowie Kanuverleihe.
  • Schnee:Im Winter gibt es für viele Urlauber nichts Schöneres als Schlittschuhfahren. Wer auf den Kufen nicht mehr fit ist, kann gegen seine Kinder beim Eisstockschießen antreten. Neben den Skiangeboten sind auch Winterwanderungen auf geräumten Wegen in der Region möglich.

    Sporthotel Achensee vor Berggipfeln (Sporthotel Achensee)
    Sporthotel Achensee vor Berggipfeln (Sporthotel Achensee)

Hoteltipp: Eines der eigenen Angaben zufolge führenden Kinderhotels in Europa ist das Familienparadies Sporthotel Achensee. In dem Haus sind die Zimmer kindgerecht ausgestattet. Für Kids gibt es zudem ein umfassendes Angebot. Dazu zählt ein Kinderbuffet, Streichelzoo und Reitstall sowie Indoor- und Outdoorspielplatz. An sieben Tagen die Woche können die Kleinen in die Obhut geschulter Betreuer gegeben werden. Im Winter bietet das Hotel eine eigene Skischule mit etwa 30 Lehrern an. Die Zimmerpreise variieren nach Saison. Die Übernachtung kostet im Familienzimmer ab 102 Euro. Hier gleich buchen!

Für Kletter-Kids: 5-Gipfel-Klettersteig am Achsensee:

Anfahrt:  Die deutsche Grenze liegt nur 15 Autominuten von der Region Achensee entfernt. Von München kommend fährt über die A8 Richtung Salzburg man bis zur Autobahnausfahrt Holzkirchen Richtung Tegernsee auf die B318. Von dort auf die B307 nach Achensee.

Carolin Bauer, Reiseexperte

25.000 Kilometer – einmal um Australien! Nach diesem Roadtrip war meine Reiseleidenschaft endgültig geweckt. Danach ging es mit dem Rucksack quer durch Südostasien. Meine Traumziel-Liste wird immer länger: Indien, Peru oder Afrika stehen ganz oben. Bis dahin suche ich nach neuen Spots und Trips in der wunderbaren Welt des Reisens.

Artikel, die dich auch interessieren könnten:

1 Comment

  1. Nena sagt:

    Tirol ist meiner Meinung nach die beste Region, wenn man einen richtigen Familienurlaub machen will. Ich war auch vor kurzem mit meiner Familie am Achensee, genauer gesagt in Pertisau im Hotel Karwendel und es war wirklich super! Zu dem Zeitpunkt als wir dort waren, gab es so ein Extra-Programm nur für Jugendliche und Kinder-Klettern, Canyoning etc. Ich fand’s eine echt tolle Idee!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>