Deutschland, Familie & Kinder, Kurzurlaub, Reise Inspiration

Kurztrip in den Zoo nach Berlin, Leipzig, München und Köln

Exotische Tiere, Löwengebrüll und ein langer Spaziergang sind nicht die einzigen Höhepunkte eines gelungenen Zoobesuchs. Ein Kurztrip in einen Zoo ist mehr als der Besuch eines Freizeitparks. Vielerorts sind Tierarten zu sehen, deren Bestand stark gefährdet ist, da ihr Lebensraum schrumpft. Besonders vom Aussterben bedrohte Arten wie Orang Utans, Tiger, Eisbären oder Pandas gehören vielleicht deshalb zu den Lieblingen der Besucher.

Elefantenkuh Hoa in Leipzig will ganz nah ran (Zoo Leipzig)
Elefantenkuh Hoa in Leipzig will ganz nah ran (Zoo Leipzig)

Es gibt mehrere hundert Zoos, Wildgehege oder Tierparks in Deutschland. Viele Anlagen bemühen sich mit neuen Gehegen wie das jüngst eröffnete Gondwanaland in Leipzig oder speziellen Führungen um ihre Gäste. Wir stellen Zoos in Berlin, München, Leipzig und Köln vor.

Hauptstadt Zoo in Berlin

Giraffen gehören zu den Publikumslieblingen in Zoos (Tierpark Hellabrunn)
Giraffen gehören zu den Publikumslieblingen in Zoos (Tierpark Hellabrunn)

Der Zoologische Garten Berlin wurde 1844 als erster Zoo Deutschlands eröffnet. Die deutsche Hauptstadt verfügt mit dem Tierpark Berlin über zwei Zoos. Der Tierpark gilt mit 160 Hektar als größter Zoo Deutschlands. In der Innenstadt überzeugt der Zoo Berlin seine Besucher vor allem mit vielen Tieren, 2010 waren es rund 17.100 Lebewesen, und modernen Gehegen. Nach den neuen Anlagen für Schimpansen und Gorillas wurde im Juni 2011 ein neues zu Hause für die Orang Utans eröffnet. Neben klassischen Bewohnern wie Giraffen ist das Nachttierhaus sehenswert, das unter anderem Wüstenfüchse beherbergt.

  • Öffnungszeiten: Vom 21. März bis 3. Oktober von 9.00 bis 19.00 Uhr, sonst bis 17.00 Uhr.
  • Eintritt: Erwachsene zahlen 13 Euro. Die Karte kostet für Kinder zwischen fünf und 15 Jahren 6,50 Euro. Weitere Informationen gibt es hier.

Tierpark Hellabrunn in München

Mit mehr als 17.000 Tieren in über 700 Arten zählt der Tierpark Hellabrunn in München zu den größten Zoos Deutschlands. Bei einem Kurztrip in den Zoo sind viele Tiere sehr nah zu bestaunen. Denn in der bayerischen Hauptstadt wird besonders auf großzügige Naturanlagen gesetzt. Zuletzt wurde die Eisbärenanlage vergrößert und ausgebaut. Interessant ist auch das renovierte Schildkrötenhaus. Es beherberge elf Seychellen-Riesenschildkröten, die etwa zwischen 40 und 140 Jahre alt sind, sagte ein Pfleger in einem Interview. Daneben gibt es auch ein großes Streichelgehege, in dem die Tiere gefüttert werden dürfen.

Eisbären wie hier in München sind stark bedroht (Tierpark Hellabrunn)
Eisbären wie hier in München sind stark bedroht (Tierpark Hellabrunn)
  • Öffnungszeiten: Von April bis September hat der Tierpark von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Von Oktober bis März schließt der Zoo bereits um 17.00 Uhr.
  • Eintritt: Die Tageskarte kostet für Erwachsene elf Euro. Kinder von vier bis 14 Jahren zahlen 4,50 Euro. Weitere Informationen gibt es hier.

Zoo Leipzig

Auch in Leipzig wird bei den Gehegen nachgerüstet. Der Zoo in Sachsen hat kürzlich die neue Tropenhalle Gondwanaland mit 40 Tier- und rund 500 verschiedenen Pflanzenarten aus den drei Kontinenten Asien, Afrika und Südamerika eröffnet. Besucher können unter anderem Opossums, Ozelots oder einen Komodowaran sehen. Auf seinem Weg zum Zoo der Zukunft sollen in dem Tierpark eigenen Angaben zufolge die Lebensräume aus einzelnen Kontinenten abgebildet werden. Der größte Teil Afrikas ist bereits fertig. Die Savanne beherbergt derzeit unter anderem Löwen, Giraffen, Erdmännchen und Zebras. Die Anlage, die Asien wiederspiegelt, befindet sich im Bau. Zuletzt soll Südamerika fertiggestellt werden.

  • Öffnungszeiten:Von Mai bis September ist die Anlage von 9.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Im April und Oktober schließt der Zoo um 18.00 Uhr und von November bis März bereits um 17.00 Uhr.

    Erdmännchen in Leipzig (woozie2010/<a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/" target="_blank" rel="nofollow" >cc</a> <a href="" target="_blank" rel="nofollow"></a>)
    Erdmännchen in Leipzig (woozie2010/cc )
  • Preise: Erwachsene zahlen je nach Saison zwischen 14 und 17 Euro. Für Kinder zwischen vier und 14 Jahren kostet der Eintritt zwischen acht und zehn Euro. Weitere Informationen gibt es hier.

Kölner Zoo

Seit mehr als 150 Jahren gibt es den Zoo in Köln. 2010 wurde eine afrikanische Flusslandschaft eröffnet. Neben Flusspferden tummeln sich dort Nilkrokodile und Antilopen. Eine 15 Meter lange Glasscheibe lässt einen einzigartigen Blick auf die Tiere zu. Eine weitere Attraktion ist der 2004 eröffnete Elefantenpark. Auch der Kölner Zoo bietet spezielle Führungen wie eine Nachtwanderung durch das Regenwaldhaus an. In den kommenden Jahrzehnten will der Zoo seine Tierwelten weiter ausbauen. In der sogenannten Forschungshütte können sich Besucher über aktuelle, internationale Artenschutzprojekte des Zoos informieren.

  • Öffnungszeiten: Von März bis Oktober ist von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. In den übrigen Monaten schließt der Zoo bereits um 17.00 Uhr.
  • Preise: Der Eintritt kostet für einen Erwachsenen 15 Euro und für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren 7,50 Euro. Die Preise gelten für Zoo und Aquarium. Weitere Informationen gibt es hier.

Aufgaben und Ziele der Zoologischen Gärten

Zoobesucher sollen sich nicht nur erholen oder einen interessanten Kurztrip erleben. Für viele Menschen ist es die einzigartige Chance, exotischen Tieren hautnah zu begegnen. Zoos gelten deshalb auch als Bildungseinrichtung. Sie betreiben Forschung sowie Natur- und Artenschutz, wie der Verband Deutscher Zoodirektoren (VDZ) mitteilt. Einige Anlagen beteiligen sich an speziellen Artenschutz-Programmen. Sie sorgen dafür, dass Nachzuchttiere, wenn es möglich ist, wieder ausgewildert werden. 825 Zoos melden ihre Tierbestände dem sogenannten International Species Inventory System. Sie halten laut Verband insgesamt 15.000 verschiedene Tierarten. Der VDZ informiert hier über weitere Aufgaben der Zoos.

In Deutschland gibt es hunderte Zoos, Wildgehege oder Tierparks. Hast du noch einen interessanten Tipp für einen Kurztrip in einen anderen Zoo? Dann hinterlasse doch einfach einen Kommentar!

..: Rhesus-Affe reitet auf Lippenbär: In Zoos entstehen ungewöhnliche Freundschaften (Zoo Leipzig)
..: Rhesus-Affe reitet auf Lippenbär: In Zoos entstehen ungewöhnliche Freundschaften (Zoo Leipzig)

Tipps der Redaktion Anzeigen

Deutsche Bahn Tickets

Hier kannst du Tickets für die Deutsche Bahn kaufen, sowie Sonderangebote, BahnCard, Schönes Wochenende Ticket und viele andere günstige Bahntickets.

Stadtplan zum Zerknüllen Berlin

Die Revolution des Stadtplans: City Map Berlin zum Zerknüllen!
Carolin Bauer, Reiseexperte

25.000 Kilometer – einmal um Australien! Nach diesem Roadtrip war meine Reiseleidenschaft endgültig geweckt. Danach ging es mit dem Rucksack quer durch Südostasien. Meine Traumziel-Liste wird immer länger: Indien, Peru oder Afrika stehen ganz oben. Bis dahin suche ich nach neuen Spots und Trips in der wunderbaren Welt des Reisens.

Artikel, die dich auch interessieren könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.