Anzeige

Ein kindgerechter Urlaub hat viele Gesichter

Aufgrund des Trends zu Erlebnis- und Individualreisen scheinen Familienreisen immer mehr zur Randerscheinung zu werden. Ein Eindruck, der sich unweigerlich aufdrängt, wenn man einmal Reisejournale und Angebote der letzten Jahre betrachtet. Liegt es an den Veranstaltern, die zu wenige Pauschalangebote für Familien mit Kindern anbieten oder an den Familien, die ihr Nachfragepotenzial zu wenig zur Geltung bringen?

Entdecke mit der Familie die bunten Kieze von Berlin (angermann/<a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/" target="_blank" rel="nofollow" >cc</a> <a href="" target="_blank" rel="nofollow"></a>)
Entdecke mit der Familie die bunten Kieze von Berlin (angermann/cc )

Beides ist richtig. Für die Beantwortung der Frage, wie sich der Urlaub kindgerecht gestalten lässt jedoch unerheblich. Es versteht sich von selbst, dass Kreuzfahrten oder Fernreisen als Ziel für den Familienurlaub denkbar ungeeignet sind. Besonders dann, wenn die Kinder noch klein sind, sollte eine lange Anreise zum Urlaubsort vermieden werden. Das Kind empfindet dies ohnehin nur als Strapaze.

Badeurlaub für Familien mit Kindern

Genauso wie die Erwachsenen lieben die kleinen Feriengäste den Strand und das Meer. Badeurlaub mit Kindern ist an den Orten besonders reizvoll, wo sie nicht nur mit der Familie zusammen den Urlaub genießen können, sondern auch die Möglichkeit haben mit anderen Kindern zusammenzuspielen. In einem abseits gelegenen Ferienhaus ist das natürlich nicht so gut möglich. Besser sind hier familienfreundliche Hotels und Ferienanlagen, die auf die speziellen Bedürfnisse von Familien eingerichtet sind. Besonders familienfreundlich präsentieren sich viele Urlaubsorte an Nord- und Ostsee. Doch auch die Urlaubsländer am Mittelmeer wie Italien und Spanien haben für Familien Reisen eine Menge zu bieten.

Bei der Wahl des Reiseziels sollten Eltern jedoch immer bedenken, dass Hotels in belebten Urlaubsorten mit ausgeprägtem Nachtleben nichts für Familien mit Kindern sind. Diese Art von Trubel ist weder kindgerecht noch erholsam, da der Lärm die Kleinen nachts oft nicht schlafen lässt. Da Kinder die Abwechslung lieben und schnell ungeduldig werden können, wenn sie längere Zeit unbeschäftigt sind, sollten Eltern mit ihnen im Urlaub viel unternehmen. Also nicht nur den ganzen Tag am Strand oder in der Hotelanlage verbringen, sondern auch kleine Ausflüge in die Umgebung des Urlaubsorts machen. Freizeit- und Tierparks sind ideal, denn diese bieten Unterhaltung und Spaß für die ganze Familie, da es hier viel zu sehen und zu erleben gibt.

Viele familienfreundliche Hotels bieten zudem Animationsprogramme, die für Zerstreuung bei den Kleinen sorgen. Diese Art der Unterhaltung sollte allerdings nicht den gesamten Familienurlaub bestimmen. Vielmehr sollten Eltern altersgerechte Gesellschafts- und Kartenspiele mitnehmen, um sich auch bei schlechtem Wetter mit dem Nachwuchs beschäftigen zu können. Eine willkommene Abwechslung bieten auch Freizeitbäder mit Rutschen und Sprudelbecken. Hier können die Eltern mit ihrem Nachwuchs einmal nach Herzenslust nicht nur bei schlechtem Wetter austoben.

Auf einem Bauernhof naturnah die Ferien verbringen

Es gibt aber auch Alternativen zum Badeurlaub. Zum Beispiel Familienurlaub in den Bergen. Da ausgedehnte Wandertouren für die Kleinen oft noch zu anstrengend sind, sollten Eltern diese Urlaubsaktivitäten auf kurze Ausflüge beschränken. Das gilt natürlich auch für Radtouren. Eine besonders beliebte Variante des naturnahen Urlaubs für die ganze Familie sind Ferien auf dem Bauernhof.

Viele ländliche Regionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz werben mit dieser Art von Familienreisen, die immer beliebter werden. Ferien auf dem Bauernhof sind für Eltern interessant, die in der Stadt wohnen und sonst wenig Gelegenheit haben, ihrem Nachwuchs live zu zeigen, wie unsere Haustiere aussehen und leben. Hier können die kleinen Urlauber Kälbchen und Schäfchen streicheln und zusehen, wie die Kühe gemolken und gefüttert werden. Gerade für Stadtkinder sind solche Erfahrungen lehrreiche Schlüsselerlebnisse, an die sie sich noch lange erinnern werden. Letztendlich kommt es bei Familienreisen nicht so sehr auf das Reiseziel an, sondern eher darauf, wie die Eltern den Urlaub mit ihren Kindern gestalten.

Tipps der Redaktion Anzeigen

Günstige Hotels mit Holidaycheck

Hotelbewertungen von Holidaycheck helfen dir bei einer Urlaubsplanung.

ExplorerCard

Mit der ExplorerCard überall kostenlos zahlen & Auslandskrankenversicherung nutzen.
Peggy Reichelt, Reiseexperte

Viele Reisen nach Asien, Nordamerika, Australien, Afrika oder Kurztrips innerhalb Europas durfte ich schon erleben. Der weiße Fleck auf der Wunschliste der bereisten Kontinente – Südamerika – wird hoffentlich bald gefüllt. Bis dahin bin ich weiter auf der Suche nach Insidertipps und freue mich, diese hier zu teilen!

Artikel, die dich auch interessieren könnten:

Es wurden keine ähnlichen Artikel gefunden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>