Anzeige

Die beste Kleidung zum Wandern

Das Wandern ist heutzutage längst nicht nur des Müllers Lust, sondern für Jung und Alt ein beliebter Zeitvertreib in der Freizeit. Viel Bewegung in der Natur ist nicht nur erlebnisträchtig, sondern hat auch hohen Erholungswert. Am besten trägt man pflegeleichte, robuste und funktionelle Bekleidung in unempfindlichen Farben. Je nach Wetterlage in der Wanderregion empfehlen sich mehrere dünne Schichten übereinander sowie wetterfeste Schuhe und eine regenfeste Jacke mit Kapuze, die auf kleinem Packmaß verstaubar ist. Die richtige Wanderbekleidung sollte atmungsaktiv und bewegungsfreudig sein, denn es wird einem schnell warm. Vor dem Auskühlen sollte man sich schützen. Abzippbare Outdoorhosen erhöhen den Bequemlichkeitsfaktor bei schnellen Wetterwechseln. Bei kälteren Temperaturen eignen sich Fleecewesten, die sich mittels Reißverschluss zur Jacke verwandeln lassen, sowie atmungsaktive Softshells.

Natur ganz pur erwandern

Wer schon einmal eine Softshell von Regatta besessen hat, weiß, dass diese Marke nicht nur Segelfans dient. “Regatta” ist vielmehr die sportliche Marke für Outdoorfans, die überflüssige Funktionen, die nur bestimmten Sportarten gerecht werden, verzichtbar finden – einen günstigen Preis, funktionelle Details und einen tollen Look aber nicht. Beim Wandern kommt es auf andere Dinge an als beim Skifahren. Geschätzt werden an Regatta-Outdoorbekleidung zum Beispiel pflegeleichte Materialien in erdigen oder gedeckten Farbtönen, die einigermaßen verschmutzungsresistent und durabel sind. Softshells und Regenjacken mit geringen Packmaßen, aber vielen Taschen für den Snack unterwegs sind einem Wanderer lieber als empfindliche Gewebe, mit denen man sich nicht gerne auf bemooste Felsen setzen möchte. Atmungsaktive Unterwäsche, die einen vor dem Auskühlen schützt und Feuchtigkeit vom Körper wegleitet, bietet Regatta natürlich auch. Um einem Sonnenstich vorzubeugen, sind Baseballcaps oder Bandanas unerlässliche Wegbegleiter. Letztere lassen sich auch als Halstuch nutzen oder bei einem Pilzfund zum Tragetuch umwandeln. Notfalls kann man sogar einen Verband damit anlegen. Vielseitigkeit, leichtes Gewicht und Variationsmöglichkeiten beim Tragen zeichnen Regatta-Bekleidung aus. Nicht umsonst ist dieser Hersteller in Großbritannien bereits Marktführer im Outdoorbereich.

Auf jeder Strecke: Regatta-Outdoorbekleidung

Das Beste an der Marke “Regatta” ist aber die Familienfreundlichkeit. Die sozialverträglichen Preise erlauben, dass man mehr als eine Wanderausrüstung für die ganze Familie ersteht und nicht immer dieselben Kleidungsstücke in den Rucksack packen muss. Immerhin verlangen unterschiedliche Wetterbedingungen und Wanderregionen gewisse Anpassungen. Auf Santorin schätzt man Luftiges mit eingebautem Sonnenschutz, im winterlichen Norwegen aber Wärmendes im Zwiebelschalenprinzip. Wärmende Baumwoll-Flanellhemden stapeln sich also neben Regatta Funktions-T-Shirts, wärmenden Pullovern oder Fleecejacken und Cargohosen. Softshells und Hardshells ergänzen sich zum regenfesten Prinzip. Regatta gewährleistet, dass die Materialqualität alle Wanderstrecken, Wetterlagen und Hunderte von Wäschen problemlos übersteht. Beachten muss man nur, worin man sich wohl fühlt. Der eine schwört auf reine Baumwolle, der andere auf schnell trocknende Synthetik-Mischgewebe. Regatta liefert beides. Und zwar für die gesamte Familie. Wenn diese das erste Mal gemeinsam zum Wanderurlaub aufbricht, ergattert sie Fehlendes oder die komplette Erstausrüstung preiswert im Limango-Outlet.

Artikel, die dich auch interessieren könnten:

Es wurden keine ähnlichen Artikel gefunden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>