Ratgeber

Zelten – ein Kinderspiel?

Viele Menschen glauben, Zelten sei einfaches Reisen. Doch du solltest dich nicht täuschen. Zwar wird Rucksack und Zelt oft mit Low-Budget gleichgesetzt, doch wirklich günstig ist so ein Urlaub dennoch nicht unbedingt. Hinzu kommt, dass du vielleicht romantische Ideen hast, vom Zelten am See ohne irgendwelche Komplikationen – einfach mal Natur pur genießen – mehr brauchst du nicht….doch auch das ist in Wahrheit oftmals leider eine Fehlanzeige.

Beim Zelten kommt es auf die richtige Ausrüstung an (°Florian/<a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/" target="_blank" rel="nofollow" >cc</a> <a href="" target="_blank" rel="nofollow"></a>)
Beim Zelten kommt es auf die richtige Ausrüstung an (°Florian/cc )

Entspannungsurlaub Zelten?

Der Stress beim Zelten fängt schon beim Packen an. Von wegen, einfach nur ein paar Dinge in den Rucksack werfen und los geht’s! Grundsätzlich gilt: Je weniger Platz du zum Packen hast, umso länger dauert es. Denn jetzt musst du dich entscheiden, welche Dinge wirklich benötigt werden. Während man im Koffer schnell mal noch das kleine Schwarze unterbringen kann – nur für den Fall, du weißt schon – geht das beim Campen nicht.

Auch eine gute Planung ist wichtig (Otto Phokus/<a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/" target="_blank" rel="nofollow" >cc</a> <a href="" target="_blank" rel="nofollow"></a>)
Auch eine gute Planung ist wichtig (Otto Phokus/cc )

Sind also endlich einmal alle Sachen im Rucksack (was bedeutet: Die andere Hälfte der geplanten Kleidung wurde schweren Herzens wieder in den Schrank geräumt), geht es weiter. Schließlich muss man auch essen. Also heißt es nun, für den gesamten Urlaub vorzuplanen. Vor allem, wenn in der Nähe des Zeltplatzes kein Supermarkt ist. Hier sollte daher von haltbaren Grundnahrungsmitteln wie Reis und Pasta über die passenden Saucen bis hin zu Frühstücksoptionen und Zucker für den Kaffee alles eingepackt werden. Salz und Pfeffer bitte auch nicht vergessen. Ach ja, und Teller sowie Löffel, Gabel und Messer werden auch benötigt. Und falls du denkst, du seist clever, indem du nur Konserven einsteckst, bitte an Gewicht der Dosen sowie Dosenöffner denken! Von Handtuch, Spülmittel und Co wollen wir erst gar nicht anfangen…

Das richtige Equipment

Hast du einmal die Gegenstände eingepackt, die du brauchst, muss die Grundausstattung überprüft werden. Besonders das richtige Zelt ist wichtig. Denn immerhin ist das jetzt tagelang deine Unterkunft. Und Zelt ist nicht gleich Zelt. Schon gar nicht, wenn man zuvor noch nie gezeltet hat. Doch auch Profis schauen genau hin. Denn zunächst einmal ist die Anschaffung oft sehr teuer – es ist allerdings empfehlenswert, hier keine Abstriche bei der Qualität zu machen. So sollte es vor allem stabil und wasserresistent sein – und gleichzeitig leicht aufzubauen. Zwar werden die meisten als solche beworben, doch trifft das – und bitte glaube mir – nicht auf alle zu. Obwohl es in der Regel wirklich nicht in die Zelte regnet – Kondenswasser kann auch tropfen.

Was die Stabilität angeht, hängt diese letztlich vor allem von deinen Künsten des Zeltaufschlagens ab. Auch hier gibt es viele Unterschiede. Am besten im Laden zeigen lassen, wie es funktioniert. Doch nicht nur das Aufstellen, sondern auch das Einpacken ist wichtig. Grundsätzlich muss jedes Zelt auf eine ganz bestimmte Weise gefaltet werden, um wieder in den Beutel zu passen. Wer das nicht beherrscht, erlebt am Ende des Urlaubs eine böse Überraschung. Und bitte vorher Gedanken darüber machen, ob man im Zelt stehen können möchte oder nicht. Allein, was das An-, Aus- und Umziehen betrifft, bist du mit einem hohen Zelt immer gut beraten. Ach ja, und bitte nicht Schlafsack und Matratze vergessen. Wenn du an all die Dinge gedacht hast, kannst du dich dann anschließend auf dein entspanntes Zelten in der Natur freuen… mal abgesehen von all den Moskitos und Käfern.

Tipps der Redaktion Anzeigen

Preiswerte Auslands-Tarife von BASE

Dank BASE telefonierst du auch im Ausland schon ab 0,09 € die Minute mit dem Handy!

Optimal versichert mit dem Testsieger

ERV: Der Testsieger für Reiserücktrittsversicherungen bietet Rundumschutz schon ab 7 Euro!

Artikel, die dich auch interessieren könnten:

Es wurden keine ähnlichen Artikel gefunden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>