Kreditkarten

Mit der Kreditkarte auf Reisen

Gerade auf Reisen ist die Kreditkarte ein beliebtes Zahlungsmittel. Dies liegt vor allem an den vielen Vorteilen, die eine Kreditkarte als Zahlungsmittel für unterwegs zu bieten hat. Gegenüber normalen Bank- bzw. EC-Karten (Maestro) kann man mit der Kreditkarte fast überall weltweit zahlen. EC-Karten lassen sich nur innerhalb des Euro-Raumes problemlos einsetzen.

Kreditkarten im Ausland (artsstock / istockphoto)
Kreditkarten im Ausland (artsstock / istockphoto)

Außerhalb der EU ist die Akzeptanz – jenseits des Abhebens am Geldautomaten – für das Zahlen mit EC-Karte allgemein relativ gering, mancherorts sogar unmöglich. Wer seinen Flug, das Hotel, die Fähre oder ein Auto übers Internet buchen möchte, kommt in der Regel um die Zahlung per Kreditkarte gar nicht drum herum.

Aber auch lästiges Umtauschen in die jeweilige Landeswährung erübrigt sich mit einer Kreditkarte. Denn braucht man einmal Bares, kann man vor Ort Geld am Geldautomaten oder Bankschalter per Kreditkarte in der Landeswährung abheben. MasterCard, VisaCard, AmericanExpress oder Dinersclub, goldene oder silberne Karte, Debit- oder Prepaidkarte: Das Angebot an Kreditkarten ist mittlerweile so groß und vielfältig, dass man schnell den Überblick verliert. Um dir bei der Wahl der richtigen Kreditkarte für deine Reise zu helfen, haben wir hier ein paar wichtige Punkte zusammengestellt, die du über Kreditkarten wissen solltest:

Die richtige Kreditkarte für die Reise finden

Die beliebtesten Kreditkarten sind MasterCard und VisaCard. Beide Kreditkarten genießen weltweit die höchste Akzeptanz. Besitzer einer MasterCard oder VisaCard haben bei über 24 Millionen Akzeptanzstellen (Hotels, Restaurants, Bars, Warenhäuser, Tankstellen etc.) die Möglichkeit, bargeldlos zu zahlen. Für das Abheben von Bargeld stehen mit der MasterCard oder VisaCard außerdem ca. 800.000 Geldautomaten zur Verfügung.

Außerhalb der Eurozone kann das Geldabheben mit einer Kreditkarte schnell teuer werden: Beim Einsatz der Karte außerhalb der Euroländer, aber auch wenn die Karte innerhalb der Euro-Zone für eine andere Währung verwendet wird, ist neben der normalen Gebühr in der Regel ein zusätzliches Entgelt von ein bis zwei Prozent fällig.

Viele Banken (darunter vor allem Direktbanken) bieten neben gebührenfreien Girokonten inzwischen aber auch kostenlose Kreditkarten an, mit denen man überall auf der Welt kostenfrei Geld an allen Bankautomaten abheben kann. Bei der Auswahl einer kostenlosen Kreditkarte ist jedoch ein Blick ins Kleingedruckte zu empfehlen. Viele Banken bieten z.B. die Karte nur im ersten Jahr kostenlos an und verlangen dann in den Folgejahren saftige Gebühren.

Wer für seinen geplanten Urlaub noch keine Auslandskrankenversicherungen hat, kann sich darüber hinaus nach einer Kreditkarte umschauen, bei der weitere Leistungen enthalten sind. Inzwischen werden Kreditkarten oft mit Versicherungspaketen (u.a. Auslandskrankenversicherung) angeboten, die im Kreditkartenpreis enthalten sind.
Um seine Finanzen während der Reise besser unter Kontrolle zu haben, bietet sich statt einer normalen Kreditkarte eine Prepaid Kreditkarte an. Diese wird vor der Verwendung mit Guthaben „aufgeladen“. Während der Reise hat man dann nur so viel Geld zur Verfügung, wie man zuvor eingezahlt hat.

Ein paar Tipps für die Sicherheit

Die Kreditkarte gilt als eines der sichersten Zahlungsmittel überhaupt. Damit es im Urlaub dennoch keine bösen Überraschungen gibt, sollte man während der Reise ein paar Vorsichtsmaßnahmen beherzigen.

Vor der Reise ist es ratsam, sich die Kreditkartennummer und die zentrale Rufnummer der Kreditkartengesellschaft (häufig nicht mit auf der Karte abgedruckt) zu notieren und diese getrennt von der Kreditkarte aufzubewahren. Sollte die Kreditkarte verloren gehen oder gestohlen werden, muss man über die Rufnummer sofort die Kreditkartengesellschaft bzw. das kartenausstellende Kreditinstitut informieren. So kann die Kreditkarte schnellstmöglich gesperrt werden.

Auch das Aufbewahren von Kreditkartenbelegen während der Reise ist sinnvoll. Werden Unstimmigkeiten festgestellt, können die Kreditkartenbelege mit der Monatsabrechnung verglichen und eventuelle Missbräuche bis zu vier Wochen nach Erhalt der Kreditkartenabrechnung bei der Kartengesellschaft gemeldet werden.

Tipps der Redaktion Anzeigen

50 Euro geschenkt

Das Girokonto der comdirect bietet eine Zufriedenheitsgarantie & 50 Euro extra!

Im Ausland günstig Geld abheben

Das Gratis Girokonto der DKB zeichnet sich durch top Zinsen und eine kostenlose Kreditkarte aus.